Hier im Gästezimmer ist Platz.

Ich versuche mal, den Plan für das Gästezimmer zu beschreiben. Ich bin Künstlerin, und nebenbei auch etliche Jahre als Verlegerin von Grafik und Multiples tätig gewesen. In dieser Zeit habe ich Editionen zum Beispiel mit Felix Droese, Erwin Heerich, Sigmar Polke, Panamarenko, A.R. Penck, Uwe Esser, Gregor Brinkmann, Katja Butt , Alan Dunn, Lothar Frangenberg, Hiltrud Hassemer, Friedrick P. Kelm, Doris-Frances Mayr , Matthias Schamp, Ruth Weber, David Zepter, Klaus Staeck, Nam June Paik, Eva Afuhs, Ludger Brauckhoff , Annette Hurst, Gereon Inger, Jürgen Jansen, Wieland Schmiedel, Annette Sense, Wiltrud Walter , Suse Wiegand, Reinhard Doubrawa und sicher noch einigen anderen, die mir gerade nicht präsent sind herausgegeben.
Zur Zeit arbeite ich daran, eine neue webseite zu erstellen. Und ich versuche, meine künstlerische Arbeit und die verlegerische Arbeit zusammen zu bringen. Natürlich werde ich im Shop auch all die ‘alten’ Editionen anbieten. Aber nur retro? Nein, das geht nicht. So kam es zur Idee des Gästezimmers. Ich lade einen Künstler, eine Künstlerin ein, für einen noch nicht festgelegten Zeitraum das Gästezimmer zu beziehen. Und es macht für mich wenig Sinn, nur ein paar Daten, vielleicht einen erklärenden Text, ein paar Arbeiten und einen Bestellknopf als Gästezimmer zu bezeichnen. (Das gibt es alles auch.) Aber es könnte noch mehr geben. Jeder der mag, kann die Entstehung, die Vervollständigung der Gästezimmer-Seite verfolgen. Und ich könnte mir vorstellen, dass auch mal jemand etwas dazu sagen möchte. Er oder sie möge das BITTE tun. Euer Einverständnis vorausgesetzt- das ich mir natürlich einholen werde - möchte ich Eure Kommentare, Überlegungen, Einschätzungen zur Kunst im Gästezimmer auch im Gästezimmer veröffentlichen. Wir machen also zusammen das Gästezimmer hübsch für den jeweiligen Künstler, die Künstlerin. Ob wir dann irgendwann eine gedruckte Version von mehreren Gästezimmern veröffentlichen - das kann ich nicht versprechen - ich halte das aber für denkbar. Eins noch: ich habe keinen Masterplan, nur eine Idee. Die kann und wird sich entwickeln, je nachdem, was passiert. Ich möchte den Versuch wagen. Wer macht mit?

 

2. November 2015 - Trash/Treasure zieht ein.


Edition Klöckner

Kirsten Klöckner

Claudiusstr. 7

10557 Berlin

030 39480175

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.